Naher Osten

Unser Engagement

Wir wollen, dass die Bevölkerung im Nahen Osten durch Gottes Liebe ganzheitliche Veränderung erlebt. Dies geschieht durch folgende Arbeiten und Projekte:

  • Englischunterricht
  • Medizinische Hilfe und Ausbildung
  • Arbeit unter Flüchtlingen
  • Projekte für Behinderte
  • Unterstützen von lokalen Kirchen
OFFENE STELLEN

Gebetsanliegen

  • Wir beten für Frieden in der gesamten Region.
  • Wir beten für Heilung. Nahezu jede Person hat Traumatisierungen erlebt.
  • Wir beten für die Kinder, die viel Leid miterleben, viele können nicht zur Schule und viele sind traumatisiert.
  • Wir beten besonders für schiitische Araber, verfolgte Jesiden und Beduinen.
  • Wir beten für die Kurden. In den kurdischen Gebieten ist die Lage zum Teil sehr instabil. Trotzdem findet zurzeit eine grosse Erweckung statt.
  • Wir beten für die Christen, die meistens verfolgt werden und von ihren Familien verstossen werden.
  • Wir beten für die Frauen, die oft unterdrückt werden und wenig Chancen auf Bildung und Gleichberechtigung haben.

 

MEHR ZUM GEBET
GEBETSHILFEN

Informationen zur Region

Völker & Religionen

Im Nahen Osten leben vorwiegend Araber und Türken. Auch sind Israeli und Kurden in dieser Region zu Hause. Die meisten Menschen sind Moslems und nur wenige (unter 1%) sind evangelikale Christen. Einige Länder wie Israel, Jordanien, Syrien und Libanon haben eine 2000 Jahre alte christliche Tradition, in der Kirchen zum Stadtbild gehören. Auf der Arabischen Halbinsel, wo Mekka, das Heiligtum der Muslime liegt, gibt es internationale Kirchen aber wenige bis gar keine einheimischen Gemeinden.

 

Gesellschaft

Innerhalb des Nahen Ostens sind verschiedene kulturelle Bewegungen zu erkennen.

Zum einen gibt es Orte und Länder, die sich öffnen. Die Bildung ist für alle zugänglich und über das Fernsehen und Internet nehmen sie an der globalen Welt teil.

Zum anderen gibt es Orte und Länder, die fundamentalistischer werden, wo Frauen sich immer mehr verschleiern und die Gesellschaft in Frauen- und Männerwelt getrennt ist.

Entwicklungen & Nöte

(Politik/Wirtschaft/Bildung etc.)

Durch den Arabischen Frühling sind in den letzten Jahren viele Länder im Nahen Osten durchgeschüttelt worden, islamistische Gruppen haben an Anhänger gewonnen und die Türkei erlebte eine Notstandsituation.

Auch gibt es einige ältere Konflikte, die immer wieder auflodern, wie zum Beispiel der Konflikt zwischen Israel und Palästina, zwischen der Türkei und den Kurden und zwischen den sunnitischen und shiitischen Muslimen, zum Beispiel im Irak oder im Jemen. Diese Konflikte führen aber auch dazu, dass einzelne Menschen sich für das Christentum öffnen.