Ozeanien

Unser Engagement

Wir haben verschiedene Teams in den Ozeanien, die sich vor allem im Schwerpunkt der Ausbildung von angehenden Mitarbeitern und lokalen Gemeindeleitern und -mitarbeitern engagieren.

OFFENE STELLEN

Gebetsanliegen

  • Wir beten, dass die Christen im Glauben feststehen können und nicht durch die wachsende Säkularisierung beeinflusst werden.
  • Für weise und gerechte Menschen in den Regierungen, die politische und wirtschaftliche Ruhe bringen.
  • Mitarbeiter, die das Gottes Wort zu den Unerreichten tragen.
  • Sicherheit und Frieden für die Gläubigen, die in manchen Ländern starken Widerstand erleben.
MEHR ZUM GEBET
GEBETSHILFEN

Informationen zur Region

Völker & Religionen

Die Ozeanien bestehen aus ca. 25‘000 Inseln (inklusive Australien und Neuseeland), machen allerdings nur 0,5% der Weltbevölkerung aus. In dieser Region leben 1294 ethnologische Gruppen, zwei Drittel davon alleine in Papua-Neuguinea.

72% der Menschen gehören einer christlichen Religion an und darunter gibt es viele Evangelikale. Insgesamt sind ungefähr 17% der Bevölkerung evangelikale Christen.

Auf den verschiedenen Inseln gibt es nur noch wenige unerreichte Volksgruppen und nur 2,6% der Menschen haben noch keinen Zugang zu Gottes Wort.

Gesellschaft

Australien und Neuseeland gehören zu den „Erstwelt-Ländern“, während die übrigen Inseln der Ozeanien wirtschaftlich deutlich die schlechteren Voraussetzungen haben. Die weiten Distanzen und die limitierten Ressourcen haben die Entwicklung zurückgehalten.

Dazu kommt die geringe Bevölkerung, von denen die „Besten“ oft wegen besseren Perspektiven im Ausland auswandern.

Entwicklungen & Nöte

Die meisten Inseln sind unabhängig, auch wenn Einflüsse von China, Japan und Taiwan spürbar sind, vor allem durch die wirtschaftliche Abhängigkeit.

In manchen Ländern beträgt der Anteil der Bevölkerung von  unter 25-jährige 40%, doch die Arbeitssituation für junge Leute ist sehr schwierig. Sie haben keine Aussichten auf ein gute Ausbildung und Jobs. Dadurch gibt es viel Auswanderung, Unruhen, Frust und organisiertes Verbrechen.